Bilingualer Zug

Wir sind eine innovative Realschule und reagieren auf die Veränderungen des Arbeitsmarktes. Die Kommunikations- und Informationswege entwickeln sich Tag für Tag und Fremdsprachenkenntnisse gewinnen immer mehr an Bedeutung. Mit unserem bilingualen Zug bereiten wir die Schüler/innen auf die Internationalisierung der Berufswelt vor.

Bilingualer Zug bedeutet, dass die Sachfächer anteilig in einer Fremdsprache – in unserer Realschule ist dies Englisch – unterrichtet werden. Die Schüler/innen können ab der fünften Klasse den bilingualen Zug wählen, der durchgängig bis zur 10. Klasse durchgeführt wird. Sie erhalten erweiterten Englischunterricht und Vertiefungen in den Fächern EWG (Erdkunde / Wirtschaft / Gemeinschaft), Musik und Sport. Dabei umfasst der bilinguale Unterricht wöchentlich mindestens zwei Stunden, bzw. pro Schuljahr mindestens 80 Wochenstunden.

Unser Ziel ist es, dass sich die Schüler/innen sicher und selbstbewusst in Englisch verständigen und über eine Vielzahl komplexer und fachbezogener Inhalte kommunizieren und diskutieren können. Wenn sie die Realschule mit der Mittleren Reife abschließen, verfügen sie über eine ausgebildete Sprachkompetenz. Dass der bilinguale Unterricht nicht nur Erfolge verspricht, sondern auch hält, belegt die „DESI“-Studie (Deutsch Englisch Schülerleistungen International). In einer repräsentativen Stichprobe von 38 bilingualen Klassen schnitten die Schüler/innen überdurchschnittlich gut in den kommunikativen Kompetenzen ab. In ihrem Hörverständnis waren sie dem ihrer Mitschüler/innen ohne bilingualen Unterricht um zwei Jahre voraus. Auch grammatikalische Fehler erkennen und korrigieren sie schneller.